Rethinking Aikido Blog

Hier findet ihr meine Gedanken zum Aikido in chronologischer Reihenfolge. Das Kanji bedeutet shoshin, Anfänger-Geist: „It refers to having an attitude of openness, eagerness, and lack of preconceptions when studying a subject“. (Quelle)

Jeden Monat erscheint ein neuer Beitrag.

  • Eins nach dem anderen
    Egal ob uns vor lauter Wiederholung die Langeweile überfällt oder wir angesichts all der kleinen Details überfordert sind – die Lösung ist im Aikido-Training meist ein und dieselbe: Fokussierung. Und nicht nur dort.
  • Die 2 wichtigsten Dinge: Beginnen – immer und immer wieder
    Für Aikido gilt, was auch für so manch andere Leidenschaften gilt: Es gibt viele Berge und Täler zu überwinden. Umso wichtiger ist es, sich bewusst zu machen: Ein noch so langer Weg besteht aus unendlichen Etappen. Und damit aus unendlichen Aufbrüchen.
  • Aikido, ein Kampf-Ritual
    Ist Aikido ein Kampfsport oder eine Kampfkunst? Weder noch. Es ist ein Kampf-Ritual. Zum Abschluss meiner Serie „Was ist Aikido?“ schlage ich damit eine neue Art und Weise vor, Aikido zu betrachten – und zu üben.
  • Ein stiller See: Aikido als Übung des Geistes
    Im dritten Teil meiner Serie „Was ist Aikido?“ schaue ich auf die Fähigkeit, sich innerlich zu zentrieren. Eine fürs Aikido ganz und gar grundlegende Fähigkeit. Und eine Fähigkeit, die wohl noch nie so herausfordernd und so wichtig war wie in unserer nervösen, schwirrenden Gegenwart.
  • Kampfkunst in Zeiten des Krieges: 3 Gedanken
    Der russische Angriff auf die Ukraine ist zweifellos ein Bruch. Die neue Gegenwart zermalmt den Rahmen, durch den wir bisher die Zukunft betrachtet haben. Durch solche Brüche erscheint das Alltägliche in einem neuen Licht. Wie denke ich in diesen Zeiten des Krieges über das, worüber ich in diesem Blog schreibe: über die Kampfkunst Aikido?
  • Ein geformter Körper: Aikido als Bewegungskunst
    Unser Körper ist nicht auf das Aikido-Training vorbereitet – und doch schenken wir ihm im Aikido selten unsere ungeteilte Aufmerksamkeit. Warum ich das Körpertraining als elementaren Bestandteil des Aikido ansehe und welche Übungen helfen, unseren Körper wieder ins Lot zu bringen, lest ihr in diesem Artikel.
  • Ein Labyrinth namens Aikido
    Manchmal muss man erst mal einen Schritt zurücktreten, um vorwärts zu kommen. Daher ein paar grundsätzliche Gedanken zum Auftakt meiner Serie „Was ist Aikido?“
  • Warum wir Aikido neu denken müssen
    Aikido befindet sich in einer Sinnkrise: Es ist zu einer angreifbaren Kampfkunst geworden, deren Mythos langsam aber sicher verblasst. Das ist eine Gefahr für Aikido – und eine Chance.